Wofür werden Sie eigentlich bezahlt?


Wofür werden Sie eigentlich bezahlt?Ein befreundeter Manager auf Bergtour macht mit seiner Klettergruppe auf einer Berghütte Rast. Ein Bergkamerad, ein einfacher Arbeiter, fragt ihn: „Was machst du eigentlich den ganzen Tag?“

Der Himmel verdunkelt sich, die Jause kriegt einen bitteren Beigeschmack, die anderen Bergkameraden schauen betreten in die Landschaft. Sie ahnen: Jetzt kommt’s. Das Problem, das jeder Manager, jede Managerin irgendwann bekommt.  Weiterlesen

Warum Manager nicht müde werden


Warum Manager nicht müde werdenIch arbeite 12-14 Stunden am Tag und gerne – aber erzählen Sie das bitte keinem meiner Coachees. Denen predige ich nämlich regelmäßig Work-Life-Balance.

Daneben laufe ich 30-40 km die Woche, bin am Wochenende regelmäßig in den Bergen unterwegs, schreibe nebenher Bücher – aber gestern war ich sowas von müde wie Sie es sich nicht vorstellen können. Wie  habe ich das gemacht? Weiterlesen

Gib mir die Pratze!


Gib mir die Pratze!Verehrte Leserin, geschätzter Leser, warum heißt das, was Sie gerade lesen „Unter vier Augen“? Weil der Blog eigentlich aus dem echten Leben kommt. Ein Beispiel.  

Ich war vor kurzem zu Tisch mit einem befreundeten Manager. Das Essen war lecker; es gab Fisch. In 90 Minuten habe ich nicht wesentlich mehr als „Mahlzeit“ und „Prost“ gesagt. Ansonsten hat hauptsächlich er gesprochen. Wie nennt man das? Unhöflich? Vereinnahmend? Ganz im Gegenteil. Man nennt es …  Weiterlesen

Management by Rumbrüllen


Management by RumbrüllenIn unserer Reihe „Riesensauereien im Management“ betrachten wir heute einen besonders schweren von – ja, von was? Von Kriminalität? Korruption?

Ein Regionalleiter eines Herstellers von Industriegütern beschwert sich: „Selbst die renditeschwächsten  Aufträge vom Bezirk Nord kommen anstandslos in die Sonderfertigung – und uns schmettert man jeden Auftrag ab, der unter 10 Prozent einbringt. Seit Jahren frage ich mich, warum das so ist. Wen schmiert der? Mit wem mauschelt der? Weiterlesen

Wie machen Sie ein Problem?


Wie machen Sie ein Problem?Moment mal! Müsste es nicht heißen: Wie löst man ein Problem?

Amateure fragen das oft. Der Profi dagegen weiß, dass man keine Lösung braucht, wenn es kein Problem gibt. Es gibt tatsächlich keine Probleme, wenn man keine macht.  Weiterlesen

Wer räumt Ihre Socken weg?


Wer räumt Ihre Socken weg?In einem mittelgroßen Unternehmen arbeitet ein riesengroßer Blödmann. Er bricht ständig Aufgaben und Projekte vom Zaun, die so schlampig vorbereitet sind, dass sie mittendrin in große Schwierigkeiten geraten.

Und jedes Mal muss derselbe Kollege die Sauerei aufräumen. Dieser Kollege tobt: „Der Kerl treibt mich noch in den Wahnsinn!“ Warum lässt er ihn nicht einfach mal ins Messer laufen?  Weiterlesen

Wie lange müssen Sie noch?


Wie lange müssen Sie noch?Mit guten Freunden treffe ich mich einmal im Monat im Wirtshaus zu Backhendl und Bier. Das letzte Mal bin ich bei halbvollem Teller aufgestanden und habe mich verabschiedet.

Ich habe es nicht mehr ausgehalten. Da saßen lauter Manager,  Unternehmer, Selbstständige am Tisch; gute Freunde, erfolgreiche Menschen – aber die hatten nur ein Thema. Weiterlesen

Frag doch einfach!


Frag doch einfach!Im Urlaub waren wir in Südafrika, einige Tage davon auch in einem Ressort. Jeffrey war auch da.

Er war das Faktotum: für alles zuständig. Er hat uns die Koffer reingetragen, in der Früh das Frühstück gebracht und am Abend in der nahe gelegenen Taverne die Spareribs serviert. Bei dieser Jobbeschreibung glaubt man es kaum, doch der Mann ist ein Genie.  Weiterlesen

Manager – völlig fertig


Manager – völlig fertigSowas ist mir noch nie passiert: drei Stunden messerscharfe Verhandlungsrunde – sowas mache ich eigentlich täglich. Es ging darum: Entweder kriegen wir 15 Mio. Euro – oder wir kriegen gar nichts.

Aber daran lag es nicht; wie gesagt: Sowas ist grad mein Job; das mache ich regelmäßig. Aber gestern nach dem Meeting war ich platt, völlig fertig. Eigentlich wollte ich noch die übliche Runde Laufen gehen – aber nach der Hälfte musste ich aufstecken. Das ist doch verrückt: Wie kann man von reiner Kopfarbeit im Büro derart fertig sein?  Weiterlesen

Hör mir zu!


Hör mir zu!Ich habe einen guten Freund, wir kennen uns seit einer Südamerika-Reise. Der hört mir einfach nicht zu!

Manchmal haben wir in längeren Projekten miteinander zu tun, jede Woche ist dann einmal Jour fixe. Und immer sagt er:  „Aber bitte nur eine halbe Stunde, ich hab grad keine Zeit!“ Dann komme ich in sein Büro und schaffe es maximal bis zum zweiten Satz – dann fällt er mir ins Wort und hört nicht auf zu reden! Kennen Sie auch? Was soll man mit solchen Kumpels, Vorgesetzten, Kunden … anfangen? Wie kriegt man die gebremst, ohne dass es hässlich wird?  Weiterlesen